Vergaserbedüsung / Vergasereinstellungen für Auspuffanlagen mit Thorcat Systemen

Die Vergaser auf dern  Modellen von HD aus den Baujahren vor 2006 sind eine unbekannte Größe, was den Zustand, den tatsächlichen Verschleiß und die in ihm verbauten Düsengrößen angeht. Natürlich weiss man auch nicht, was vorherige Besitzer oder „Schrauber“ dort eingebaut haben. Im Prinzip werden die Vergaser solange gefahren, bis der Motor stehen bleibt und eine Revision nötig wird. Harleys laufen gerne mit fettem Gemisch. Das ist bis zu einem gewissen Maß auch tragbar, dann kostet es aber doch Leistung und aus dem Auspuff rieseln quasi die Rußflocken oder es qualmt richtig schwarz, auch ohne Gasgeben. Irgendwann ist zu befürchten, das die überfette Einstellung auch den Ölfilm der Kolben in den Zylindern auswäscht, was zu einem Motorschaden führen kann. Daher gibt es von uns keine Empfehlung zur Düsengröße, da weder der Zustand noch die Düsengröße des Vergasers aktuell bekannt ist. Das muss man tatsächlich austesten.

Was wir grundsätzlich empfehlen, auch hinsichtlich eines ordentlichen Motorlaufs wäre eine Überholung, mindestens aber eine Reinigung des Vergasers mit Überprüfung der Düsengrößen. War vorher ein offener Auspuff montiert, wird sie mit einsatz eines Auspuff mit THORCAT System zu fett laufen, da der Staudruck nun höher ist.  Wenn der Motor also schon mit offenen Auspuff fett schwarz qualmte, muss man den Vergaser magerer einstellen. Sowohl im Leerlauf, als auch in den Hauptdüsen. Eine Reinigung des Vergasers ist ohnehin immer wieder mal angebracht, das hat man früher alljährlich gemacht.  Dann läufts‘ auch super.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.